Halbmarathon Deb├╝t mit Herausforderungen

Image

20.04.2019 Platz 1 der europ├Ąischen Wertung und Platz 2 bei den Frauen gesamt in 1.14.15 lautet das Resultat des heutigen Tages.
Dabei lief es auf der Strecke nicht immer ganz nach Plan: ist Rabea doch glatt zweimal ungewollter Weise einen kleinen Umweg gelaufen, weil sie die Wendepunkte ├╝bersehen hat. "Ich bin auch im Training f├╝r Extra-Meter bekannt", schmunzelt Rabea nach dem Rennen ├╝ber die Missgeschicke. Ein sehr hohes Anfangsthempo und die warmen Temperaturen von 25┬░ bei strahlendem Sonnenschein haben auch Rabeas Tempomacher zu schaffen gemacht, die bei Kilometer 8 und 17 aussteigen mussten.
"Zu Beginn des Rennens habe ich mich sehr gut gef├╝hlt und am Ende leider doch ganz sch├Ân Federn gelassen. Ich habe viel gelernt und freue mich, wie sich die Wettkampfzeiten entwickeln werden, wenn ich n├Ąchstes Mal diese Erfahrungen beachte", lautete das Res├╝mee hinter der Ziellinie. Die Durchgangszeit war bei 10km doch knapp 40sec schneller als die 10km Endzeit beim Dresdener Citylauf vor f├╝nf Wochen.
Platz 1 ging an die Ethiopierin Besu Sado in starken 1.10.33h und hinter Rabea lief die Eden Gebrehana Admase (ETH) in 1.18.58h als 3te Frau ins Ziel. Eine gelungene Veranstaltung, die Lust auf mehr macht.
Nach ein paar ruhigen Tagen mit der Familie geht es wieder ins Training um die 10km DM in Juni in Essen vorzubereiten.

Julian Gering gewinnt Deutschen Halbmarathon Jugend Cup

Image

´╗┐07.04.2019 Heute fiel der Startschuss zum 17. Deutsche Post Bonn Marathon. Den Auftakt der Laufveranstaltungen bildete dabei der Halbmarathon, mit am Start unter den ├╝ber 8 000 Teilnehmern, der Plauener Julian Gering.
Seit diesem Jahr hatten sich die Veranstalter zum Ziel gesetzt mehr den deutschen Nachwuchs zu f├Ârdern und riefen den Deutschen Jugend Cup ins Leben. Somit nahmen auch mehr als 200 Jugendliche, die rund 21 km lange Strecke unter ihre Beine. Gering (1:14:45 h) konnte sich schon von Beginn des Rennens an von seinen Altersklassengegnern absetzten und lief mit einem beachtlichen Vorsprung von ├╝ber 13 Minuten ins Ziel. In der Gesamtwertung belegte er damit einen respektablen 12. Rang. Der Sch├╝ler sagte im Zieleinlauf: ÔÇ×Ich bin grunds├Ątzlich mit meinem Rennen zufrieden, leider hatte ich ab km 16 leichte muskul├Ąre Probleme und musste die mit mir rennende Gruppe ziehen lassen. Da es mein erster Halbmarathon Lauf, war bin ich nicht mit allzu hohen Erwartungen gestartet.ÔÇť
Nachdem Julian die Stra├čenlaufsaison beendet hat, beginnt abkommender Woche die Vorbereitung auf die Bahnsaison. Den Auftakt dazu wird ein zweiw├Âchiges Trainingslager in Zinnowitz zusammen mit dem deutschen Leichtathletik Verband machen.

Debbie l├Ąuft Universiade Norm

Image

´╗┐07.04.2019 Das waren ein paar mental anspruchsvolle letzte Wochen bei unserer Langstrecklerin Debbie. Neben dem laufenden Uni-Endspurt f├╝r das Staatsexamen ihres Medizinstudiums, welches am kommenden Dienstag ansteht, galt dieses Wochenende aber vor allem der Performance beim Berlinhalf, Debbies sportlichem H├Âhepunkt diesen Fr├╝hjahrs. Als ob die Lernerei plus normale Wettkampfvorbereitung nicht schon genug Stressfaktoren an sich w├Ąren, kam leider seit dem Dresdner Citylauf auch noch eine Entz├╝ndung an der H├╝fte hinzu. Mit dem Trainer wurde die Wettkampfvorbereitung also umgekrempelt und das Laufen auf ein Minimum reduziert. Stattdessen stand Alternativtraining, viel Physio und vor allem locker bleiben auf dem Plan. Gar nicht so leicht, sagt Debbie nach dem Lauf: "Meine normale Vorwettkampfroutine war komplett dahin!"
Am Ende hat Reduktion der Laufkilometer vielleicht sogar f├╝r die Extra Energie gesorgt. Der Halbmarathon jedenfalls lief besser als alle Erwartungen es vorausgesagt h├Ątten. Bestzeit mit 1:13:02h, das Ziel der Universiade Norm um 28sec unterboten und zweite Deutsche bei dieser Riesenveranstaltung mit stolzen 35.000 Startern. "Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis heute, es zeigt mir, dass sich das konsequente Wintertraining gelohnt hat. Jetzt schreibe ich noch meine Pr├╝fungen und dann freue ich mich auf ein paar wohlverdiente Urlaubstage!"

Natalie Wangler mit erster Meisterschaftsmedaille im Jahr 2019

Image

´╗┐30.03.2019 Bei rund 20 ┬░C kamen am 30. M├Ąrz in Weissach im Tal die schnellsten 5.000-Meter-L├Ąuferinnen Baden-W├╝rttembergs zusammen. Erstmal ging Natalie Wangler an den Start und konnte auf Anhieb auch auf der f├╝r sie ungewohnt kurzen Distanz ├╝berzeugen. Nach einem flotten ersten Kilometer folgten weitere sehr taktisch und langsamer gelaufene 2,6 Kilometer. Nun ergriff die 22-j├Ąhrige L├Ąuferin die Initiative und versch├Ąrfte das Tempo. Nach einem schnellen letzten Kilometer und spannenden letzten 100 Metern konnte Natalie Wangler sich die Bronze-Medaille sichern. In 17:44,22 Minuten verbesserte sie ihre 5.000-Meter-Bestzeit um f├╝nf Sekunden.

´╗┐Pers├Ânliche Bestzeit ├╝ber 10.000m f├╝r Maxmilian Zeus

Image

´╗┐23.03.2019 Eine Woche nach dem gemeinsamen Teamwochenende in Dresden startete Max bei den Bayerischen Meisterschaften ├╝ber die 10000m in Regensburg. Da gleichzeitig auch die ├ľsterreichischen Meisterschaften stattfanden und viele der starken L├Ąufer aus den Regensburger Reihen am Start standen, war ein schnelles Rennen vorprogrammiert. Bis zur H├Ąlfte des Rennens war Max auf Kurs in Richtung einer Zeit von knapp ├╝ber 30 Minuten ehe auch er dem Wind und relativ warmen Temperaturen um die 20 Grad Marke etwas Tribut zollen musste. Dennoch reichte es f├╝r ihn zu einer neuen Bestzeit von 30:58,12 Minuten.

Podestpl├Ątze beim City Lauf Dresden

Image

17.03.2019 Der ÔÇ×Int. Karstadt City Lauf DresdenÔÇť lockt Jahr f├╝r Jahr deutsche und internationale Top-Athleten an die Startline. Dieses Jahr konnte Alina Reh eine neue europ├Ąische Jahresbestzeit ├╝ber 10km aufstellen. Wie schon im letzten Jahr testen die Athleten des Laufteam Deutschland im Rahmen des insgesamt vierten Camps ihre Form.

ÔÇ×3-2-1-LOSÔÇť Das war das Zeichen f├╝r die L├Ąuferinnen und L├Ąufern den 10 km Rundkurs so schnell wie m├Âglich zu bew├Ąltigen, trotz B├Âen von 30km/h. Der schnellste Athlet mit einer Zeit von 32:01 min des Laufteam Deutschland war Maximilian Zeus. Nach einer verhalteneren ersten H├Ąlfte konnte Debbie auf der zweiten H├Ąlfte aufdrehen und lief hinter Alina Reh als zweite Frau mit einer Zeit von 33:54 min ├╝ber die Ziellinie. Rabea folgte als vierte Frau in 34:43 min. Natalie Wangler folgte in 39:32 min, Spinterin Johanna Kleiner in 42:29 min auf der ungewohnt langen Strecke. Nach einer Erk├Ąltung liefen Nele Pr├╝ser und Kerstin Schulze-Kalthoff ein geplant verhaltenes Rennen und erlebten den Zieleinlauf der Extraklasse in die Messehalle nach 46:21 min.
Eineinhalb Sunden vor dem Start des 10 km Lauf wurde der 5 km Lauf gestartet. Der 16 j├Ąhrige Julian Gering wurde im Gesamteinlauf Dritter in 15:53min. Celine Noak platzierte sich in 20:34 min als zweite Frau.

Bewerbung für Laufteam Deutschland

Image

Ein tolles Jahr geht zu Ende. Dass es so erfolgreich wurde, hätten wir nicht mal geträumt. Nachdem Laufcamp im vergangen Jahr, haben wir in 2018 die Laufteam Deutschland Läufer nach Dresden eingeladen. Dort gewann unsere Sekrechtstarterin Debbie gleich die komplette Frauenkonkurrenz und schickte die Kenianerin auf Platz 2. Es folgte die Silbermedaille bei der DM 10.000m.
Solche Erfolge kann man nicht immer planen, aber immer unterstützen. Und das wollen wir auch in 2018 weiter tun. Wir werden wieder ca. 10 Athleten fördern. D.h. mit Know How, Kontakten, ggf. Finanziell und vor allem mit einem einmaligen Camp in Gengenbach im Ende September. Neben den täglichen Trainingseinheiten stehen dort wieder Praxisnahe Vorträge mit Übungen aus dem Bereich, Mentaltraining, Interviewtraining, Vermarktung, Ernähunrg und natürlich viel zu Läuferspezifischen Themen aus dem Bereich Kräftigung und Verletzungsprofilaxe. Ein Trainingscamp, das einmalig ist. Wenn du besser werden willst, dein Ziel nationale und internationale Spitze im laufen und besonder im Langstreckenbereich ist, dann schicke uns dein Bewerbungsschreiben bis zum 31. August 2018. Wir freuen uns auf weitere deutsche Talente, die wir in unserem Team aus Olympiateilnehmer, Trainer, Manager und Veranstalter auf dem Weg zur eigen Bestleistung einige Jahre unterstützen können.

Schon mal schnuppern an Euopas Elite

Image

Dieses Jahr fanden die Leichtathletik Europameisterschaften in Berlin statt. Anlässlich dieses Großevents reisten viele Laufteam Deutschland Athleten nach Berlin, um gemeinsam im Olympiastadion die Athleten anzufeuern und europas Elite haut nah zu erleben. Neben dem Besuch im Olympiastadion war der Marathon ganz dick im Zuschauerprogramm markiert. ,,Die Stimmung war sowohl im Stadion als auch an der Marathonstrecke grandios", berichteten die Schöneborn-Twins nach dem Stadionbesuch. Rabea, Debbie, Nele, Inga, Celine und Max tankten ordentlich motivation beim verfolgen des internationale Spektakel. Und gleichzeitig nutzen sie die gemeinsame Zeit um über eigene Ziele und Träume zu philosophieren. Denn 2020 und 2022 und 2024 und 2026... sind wieder Europameisterschaften...

Nele schafft DM Norm über 1500m

Image

Beim nationalen Pfingstsportfest in Zeven verbessert sich Nele Prüser um 13,5 Sekunden über die 1500m Distanz und sichert sich mit einer Zeit von 4:53,72min die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaft der U18 Ende Juli in Rostock. Nachdem sich Nele schon früh im Rennen von der Gruppe löste, schaffte Nele im "Alleingang" die Qualifikationsnorm. "Ich bin überglücklich über dieses Ergebnis und freue mich riesig auf meinen 2. Start bei einer Deutschen Meisterschaft", berichtete die Jüngste aus dem Lauf Team Deutschland strahlend.
Am kommenden Wochenende wird Nele beim Internationalen Leichtathletik-Meeting in Osterode die 800m laufen. Dort werden auch Ihrer Teamkollegen Jan Riedel über 800m und Karl Bebendorf über 1500m an den Start gehen.

Silbermedaille bei Deutschen Meisterschaften 10.000m

Image

"In der zweiten Hälfte, habe ich die meiste Zeit das Rennen angeführt. Die Stimmung war super," sagte Debbie nach dem Rennen.
Im Schlussspurt musste sie sich der ebenfalls Medizin studierenden Anna Gehring knapp geschlagen geben. Und wurde mit einer neuen Bestzeit von 33:37min belohnt und war mit der ersten Silbermedaille im Erwachenen Bereich sichtlich zufrieden. Noch vor einem Jahr lief sie bei den Meisterschaften 34:54min. In zwei Wochen startet Debbie beim Frauenlauf in Berlin.

Training im Schwarzwald + Beste Deutsche beim Osterlauf

Image

Nach dem Citylaud in Dresden ging es für Debbie Schöneborn direkt weiter in den Schwarzwald. 10 Tage Trainingslager in Gengenbach, der Trainingsheimat von Anna Hahner. "Da ich momentan viele Kärftigungs und YOga Übungen mache, konnten wir viele Sessions gemeinsam machen", umreist Anna das Training. Hauptinhalt war jedoch Laufen und danabene neue Impulse fürs Training in den nächsten Monaten mitzunehmen.
"Es war eine tolle Zeit in Gengenbach und ich konnte hier sehr gut trainieren und konnte einige Läufe gemeinsam mit Thomas laufen. Vor allem war das Wetter 5-10 Grad wärmer als in Berlin, was mir und dem Training sehr geholfen hat", freute sich Debbie über gute Bedinungen. Am Ende ihrer Trainingsreise rannte Debbie auch bei ihrem zweiten 10er innerhalb von zwei Wochen als schnellste Deutsche nach 33:59min beim Paderborner Osterlauf ins Ziel. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch und freuen uns schon mit Debbie auf ihr Rennen bei der Studenten Cross WM am 6. April in der Schweiz.
Zwillingesschwester Rabbea ist derzeit in den USA um ihr Studium der Psychologie weiter zu führen und lief dort ebenfalls Bestzzeit, über 50000m.

Friede, Freude, Eierschecke!

Image

Das zweite Camp des Laufteam Deutschlands in Dresden war in jeder Hinsicht ein Erfolg. Sportlich mit einem Überraschungssieg der Laufteam Deutschland Athletin Debbi Schöneborn beim Internationale Karstadt sports Citylauf in 33:46min, kulturell mit einer Sonderführung durch die Semper Oper und kulinarisch mit dem Eierschecken-Festival am Samstagnachmittag vor dem Citylauf. Daran konnten auch die niedrigen Wintertemperaturen nichts ändern.
"Die Monate zwischen dem letzten Camp und heute verliefen für mich sportlich gesehen richtig gut. Ich bin happy, dass ich das heute mit einem Sieg in neuer persönlicher Bestzeit zeigen konnte", berichtet die 24jährige Wahlberlinerin. Nach der sportlichen Betätigung über die 5 und 10km Wettkämpfe durften die Athleten die Laptoptasten zum Glühen bringen. Die Aufgabe war, eine Pressemitteilung über den eigenen Lauf zu schreiben. Diese wurde dann am nächsten Tag mit SZ Sportredakteur Tino Meyer beim Workshop Pressearbeit besprochen. Außerdem stand eine Stabieinheit "Kräftigungstraining im Laufsport" mit Patrick Spinner, dem Kraft- und Koordinationstrainer der Hahnertwins auf dem Plan, sowie ein Workshop mit Hardy Kliese, einem herausragendem Osteopathen aus Görlitz. "Ich habe wieder so viel Neues gelernt und hilfreiche Tipps für mein Training und darüber hinaus bekommen", berichtet die jüngste Athletin Nele Prüser mit einem Strahlen. "Das war ein tolles Wochenende mit jeder Menge Laufsport."

Zweites Camp Laufteam Deutschland in Dresden

Image

Das erste Camp des Laufteam Deutschlands fand Ende Oktober 2017 im Schwarzwald statt. "Wir wollten ein Camp für talentierte Nachwuchsläufer veranstalten, bei dem es nicht nur ums praktische Laufen geht, sondern auch Workshops beinhaltet", berichtet Mitinitiator und DLV A-Lizenz Trainer Thomas Dold. "Denn Profiläufer zu sein bedeutet mehr als sehr schnell einen Fuß vor den anderen zu setzen."
Diese Grundidee wird sich auch in Dresden wiederfinden. Nachdem das erste Camp im "zu Hause" der Hahnertwins statt gefunden hat, wurde für das zweite Camp Dresden als Location ausgewählt. "Der Internationale Karstadt sports Citylauf Dresden läutet die Straßensaison in Deutschland ein", berichtet Organisator (Laufszene Events) und Mitgründer des Laufteam Deutschlands André Egger. "Das ist für uns ein perfekter Anlass, um rund um den Lauf das zweite Camp zu veranstalten." Neben dem Laufteam Deutschland Workshop und dem Citylauf werden die Athleten außerdem kulturelle Highlights zu sehen bekommen.Das gehört in Dresden mit dazu.

Rückmeldung an alle BewerberInnen

Image

Es freut uns noch immer, wie viel Zuspruch unsere Initiative zur Unterstützung des Läufernachwuchs findent. Besonders die zahlreichen Bewerbungen haben uns beeindruckt. Wir bedanken uns bei allen, die sich beworben haben und haben deshalb jedem Bewerber über den Eingang und die aktuelle Entscheidung informiert.
Leider konnten wir nicht alle Athleten unterstützen, da wir bisher mit unseren eigenen privaten Mitteln limitiert sind. Wir arbeiten stehtig daran, nach dem ersten Treffen im kommenden Jahr noch professioneller und stärker zu sein. Und dabei freuen wir uns über jeden Mitstreiter, der uns dabei unterstütztund.

Laufteam Deutschland erstes Training + Workshops

Image

Es waren herliche fünf Tage in Gengenbach im Schwarzwald. Das Programm startete am Freitag (27.10) mit einem gemeinsamen Abendessen und Samstag mit einem gemeinsamen Frühstück. "Für 20 Personen essen zu besorgen und zu kochen ist echt eine Herausforderung der besonderen Art", erklärt Anna Hahner ihre neue Erfahrung beim Bäcker und im Supermarkt. Neben dem gemeinsamen essen standen dann verschiedene Lauf-, Kräftigungs-, Koordinationseinheiten auf dem Trainingsplan. "Es ist eine echte Herausforderung so unterschiedliche Läufertypen und Wettkampfdistanzen zusammen zu betreuen", beschreibt der Lauftrainer Thomas Dold die trainingsorganisatorische Herausforderung.
Feedback der Teilnehmner:
"Ich werde mich sicher damit beschäftigen, wie ich eine Firma gründe", "In den vier Tagen habe ich mehr gelernt, als in den 4 Jahren davor", "Oft bekommt man erklärt, was nicht geht. Hier wird nur gefragt, wie ich es plane und welche Unterstützung es braucht.
Zeitungsbericht Lahrer Zeitung Bericht Webseite Anna und Lisa

Pressemeldung zum Start des LTD

Image

Viele "noch nicht Läufer" tun sich schwer mit dem los laufen. Denn erstenmal in Bewegung zu kommen ist die erste Hürde. Wir beim Laufteam Deutschland wissen, dass es nicht lange dauert, bis es richtig läuft, wenn man erst einmal beginnt. Und deshalb starten wir direkt mit dem ersten Laufcamp nur 4 Wochen nach der öffentlichen Start. Wir wollen beginnen. Wir wollen, dass unsere Nachwuchsläufer bessere Chancen haben. Das Laufcamp findet als Einladungsmaßnahme im Schwarzwald statt. Das Programm beinhaltet neben dem täglichen Training für die Beine auch Training und Weiterbildung auf höchstem Niveau für den Geist.
"First Step" Agenda

Pressemeldung zum Start des LTD

Image

Wir wollen mit dem Laufteam Deutschland einen neuen Weg für Nachwuchsläufer ermöglichen. Mit der individuellsten Förderung die möglich ist. Sei mit dabei: Als Athlet oder als Förderer und helfe selbst mit, das wir auch in einigen Jahren richtig gute, motivierte und erfolgreiche Läufer haben.
Pressemeldung herunterladen